Pflegetipps

Genießen Sie lange die Schärfe Ihrer Kochmesser und Friseurscheren!

MIT UNSEREN TIPPS SIND SIE BESTENS BERATEN

Sie möchten so lange wie möglich Freude mit Ihren Schneidwaren haben?  Wir haben Ihnen die wichtigsten Tipps und Tricks zusammengefasst. Gehen Sie bitte niemals davon aus, das Ihre Messer oder Scheren Ihre Funktion ohne der nötigen Pflege beibehalten, um die zahlreichen Aufgaben lange ausführen zu können.

 

Tipps & Tricks

TIPP 1
Bearbeiten Sie nur Produkte die für Ihr Messer oder Ihre Schere bestimmt sind. Wir raten Ihnen davon ab, hochwertige Kochmesser zum Hacken für z.B. Knochen zu verwenden. Sie sind meist zur Schneide hin sehr dünn geschliffen und können dadurch einen erheblichen Schaden davon tragen. Dafür gibt es Hackmesser.

TIPP 2
Ein sehr wichtiger Punkt ist die Pflege der Messerschneide. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Messer vor jedem Arbeitsbeginn mit einen Wetzstahl abzuziehen, um eine gleichbleibende Schneidequalität zu erhalten. Ein Wetzstahl schleift Ihr Messer nicht, er dient ausschließlich zum Begradigen der gekrümmten Schneide, die beim Gebrauch entstehen kann und so an Schärfe verliert. Sind Ihre Messer mal stumpf, hilft auch kein Wetzstahl mehr, es ist wieder ein professioneller Schliff nötig.

TIPP 3
Reinigen Sie Ihre Messer niemals im Geschirrspüler, auch wenn Sie dafür gekennzeichnet sind. Geschirrspülmittel (Tabs), Säuren, Laugen und Salze erzeugen einen aggressiven, korrosiven Angriff auf den Stahl. Sie lassen das Metall rosten. Beim Spülen wird die feine Schneide immer poröser und breiter und wird dadurch sehr schnell stumpf. Das gilt übrigens auch für korrosionsfreie Messer. Die sind nicht ganz rostfrei, sondern nur rostträge. Die Reinigung eines Küchenmessers sollte immer unter fließendem Wasser, mit einem weichen Lappen und unter Verwendung eines milden Reinigungsmittels erfolgen. Ein anschließendes Trockenreiben darf hier ebenfalls nicht fehlen, da vor allem hochwertige japanische Küchenmesser zum größten Teil nicht rostfrei sind.

TIPP 4
Bewahren Sie Ihre Messer nicht lose in Schubladen auf. Andere harte Gegenstände können sehr leicht die empfindliche Schneide beschädigen. Wir empfehlen dafür Messerblöcke oder Messer-Organizer.

TIPP 5
Verwenden Sie als Schneideunterlage Holz- oder Kunststoffbretter. Ein allzu harter Untergrund wie etwa Glas, Granit oder Marmor verursacht schnell stumpfe Klingen.

TIPP 6
Es empfiehlt sich vor allem bei hochwertigen Schneidwaren, etwa alle 2 Wochen Klinge und Griff mit Ballistol oder Kamelienöl zu pflegen. Dünn auftragen, ein paar Minuten einziehen lassen und mit einem feinen Tuch abwischen. Vor allem bei längerem Nichtgebrauch lohnt es sich, wenn ein dünner Ölfilm vorhanden bleibt. Ballistol und Kamelienöl ist völlig biologisch und pflegt Materialien wie Stahl, Holz und Kunststoff.

REINIGEN
Säubern Sie die Klingen Ihrer Friseurschere mit einem feinen Tuch mindestens 1x täglich. Staub, Schmutz sowie anhaftende Haare sollten dabei entfernt werden. Wichtig ist darauf zu achten, das am Ende des Arbeitstages die Scherenklingen trocken sind.

ÖLEN
Nach der Reinigung sollte, wenn notwendig die Gangstelle geölt werden, um die Leichtgängigkeit zu erhalten. Dazu werden 1 – 2 Tropfen Öl auf das Schloss gegeben und durch mehrmaliges Öffnen und Schließen verteilt.

GÄNGIGKEIT
Überprüfen Sie regelmäßig die Gängigkeit der Schere. Ist der Gang zu lose eingestellt können die Haare abknicken oder ungeschnitten zwischen den Klingen hindurchgleiten. Ein zu fester Gang verursacht unnötig Beschädigungen an der Schneide der Schere. Zum Überprüfen öffnen Sie eine Klinge um 90° – lassen Sie dann die geöffnete Klinge zufallen. Wenn die Schere komplett geschlossen ist, ist die Gängigkeit zu leicht. Idealerweise schließt sie beim Zufallen um ca. 3/4.

SCHNEIDEN
Haarscheren müssen sehr sorgsam behandelt werden. Wird anderes außer Haar damit geschnitten, riskiert man sehr schnell, dass die Schere stumpf wird.

Achten Sie immer darauf in der gleichen Stellung zu arbeiten, man schneidet immer entweder mit dem Schraubenkopf oder dem Schraubenende des Schlosses zum Ausführenden hin. Hält man die Schere einmal so und einmal wieder umgekehrt, führt das schnell zu stumpfen Scheren.
Bitte beachten Sie – jeder Mensch führt beim Schneiden einen unterschiedlichen Druck aus. Ihre Schere stellt sich sozusagen auf Sie ein. Daher darf eine Friseurschere immer nur von einer Person benutzt werden.

AUFBEWAHRUNG
Friseurscheren sollten Sie immer geschlossen im passenden Etui aufbewahren.

.

100%

Bester Service

Stumpf, fleckig, verformt: Messer können unter einer falschen Pflege sehr leiden.

Vorher / Nachher

Haben Sie es mit der richtigen Pflege etwas zu locker genommen? Keine Sorge, durch unseren Schleifservice werden auch solche Fälle wieder wie Neu. Kein Aufwand ist uns zu groß!

Können wir Ihnen behilflich sein?

Haben Sie Fragen zur Pflege oder Reparatur von Schneidwaren? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Kontakt

+43 664/ 5092404

Standort

Salzburger Straße 54
5303 Thalgau

E-Mail

kontakt@msd-salzburg.com

Öffnungszeiten

Mo: 08:00 - 17:00 Uhr
Di: 08:00 - 17:00 Uhr
Mi: 08:00 - 17:00 Uhr
Do: 08:00 - 17:00 Uhr
Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

Kontaktiere uns!

Google Bewertung
5.0
Basierend auf 7 Rezensionen
Facebook Bewertung
5.0
Basierend auf 4 Rezensionen